Protokoll der öffentlichen Mitgliederversammlung sowie der AKSUS-Sitzung vom 24.04.2016

Protokoll der öffentlichen Mitgliederversammlung sowie der AKSUS-Sitzung vom  24.04.2016
Teilnehmer/Innen: Siehe Teilnehmerliste
Ort: Gesamtschule Meiderich, Abteilung Bahnhofstr. 65
Zeit: 17.00- 18.30 Uhr (Einlass 16.30)

Eröffnung durch Herrn Lesemann:
Herr Lesemann begrüßt die Anwesenden zum 246. AKSUS-Treffen und bedankt sich bei den Vertretern der Gesamtschule für die Gastgeberschaft an diesem Tag sowie bei den Vertretern des Vereins KISS für die schöne Dekoration der Aula.
Der Tagesordnung wird zugestimmt.

Top I :
Im Bericht des Vorsitzenden gibt Herr Lesemann einen Rückblick auf das vergangene Jahr:
• Herr Lesemann dankt den ehemaligen Vorstandsmitgliedern Herrn Bertram, Frau Kinas und Herrn Stettner, denen im vergangenen Jahr die Ehrenmitgliedschaft verliehen wurde.
• Er würdigt die Bereitschaft des neu zur Wahl stehenden Teams im Vorstand, das sich nun vier Mal jährlich zur Gestaltung der Vorstandsarbeit treffen will.
• Herr Lesemann berichtet über die Aktivitäten zum Thema Flüchtlingsarbeit und Willkommenskultur in Meiderich. Dazu erläutert der Vorsitzende besonders die Bereitschaft zur Hilfe von Schülerinnen und Schülern der Gesamtschule Meiderich. Er berichtet über das Engagement der durch den diesjährigen IMMIE ausgezeichneten Vertreterinnen in der Flüchtlingsarbeit an den Unterkünften der Flüchtlinge, sowie über das AKSUS- Projekt „Orte der Begegnung“.
• Das Projekt „Zukunftswerkstatt“ könnte neu aufgelegt werden und mit den derzeitigen Aktivitäten der Stadt Duisburg zur Ideensuche für ein besseres Zusammenleben in unserer Stadt verknüpft werden.
• Herr Lesemann erläutert und würdigt die Arbeit des Centrums Westende, das durch die erwirtschafteten Gelder Stadtteilprojekte für Jugendliche unterstützt.
• Er dankt den KISS-Vertretern Herr Scheerbaum, Herr Schneider und Frau Schmenk für ihre Arbeit und erinnert an einige Highlights wie zum Beispiel die Jubiläumsparty.
• Herr Lesemann berichtet, dass Herr Maistrack ein interessantes Buch über den Stadtteil Meiderich herausgegeben hat.
• Die besondere Sitzung des vergangenen Jahres fand als Fahrradtour durch den Stadtteil mit anschließendem Essen im Christhophoruswerk statt. Wegen der positiven Bewertung dieses Treffens findet nunmehr einmal jährlich eine „besondere Sitzung“ statt. In diesem Jahr wird der Kanu -Club in Meiderich Gastgeber sein.
• Zum Abschluss seines Berichtes erinnert Herr Lesemann an zahlreichen Projekte und Aktionen, die durch Initiativen des AKSUS in den Jahren seit Beginn angestoßen und durchgeführt wurden. Er dankt den Vorstandskollegen und erinnert an frühere Vorstandsmitglieder.
• Herr Lesemann erläutert, dass er die Netzwerkarbeit im Verein AKSUS wegen der Möglichkeit zur Gestaltung von gesellschaftlichem Leben, über Parteigrenzen hinweg, sehr geschätzt habe. Er bedankt sich besonders bei dem ehemaligen Schulleiter der Gesamtschule Herrn Dr. Pietsch, der die Anfänge der AKSUS-Arbeit unterstützt und mitgestaltet hat, sowie bei dem derzeitigen Leiter der Schule Herrn Beckmann, der dieses Engagement weiterführt und fördert.

Top II:
Herr Kiesow erläutert den Kassenbericht des abgelaufenen Geschäftsjahres.
(siehe Anlage)

Top III:
Herr Hufschmidt und Herr Weber stellen fest, dass die Kasse ordnungsgemäß geführt wurde. Die Kassenprüfung fand am 14.04.2016 statt.

Top IV:
Zu den Top I-III wird keine Aussprache gewünscht.

Top V:
Die Versammlung wählt Herrn Höffken zum Leiter der Versammlung.

Top VI:
Der Leiter der Versammlung Herr Höffken schlägt die Entlastung des Vorstandes vor.
Die Versammlung beschließt einstimmig die Entlastung des Vorstandes.

TopVII:
Nach Vorschlag des Vorsitzenden werden folgende Vorstandsmitglieder einstimmig gewählt:
• Herr Gunnar Risch, erster Vorsitzenden.
• Frau Mechthild Brinker, zweite Vorsitzende.
• Frau Pinar Teymur, Beisitzerin.

TopVIII:
Herr Risch übernimmt als neu gewählter Vorsitzender die Leitung der Versammlung.
Er schlägt vor, die weitere Tagesordnung durch den Punkt „Verabschiedung des scheidenden Vorsitzenden“ zu ersetzen. Die Versammlung stimmt diesem Vorschlag zu.

In den anschließenden Redebeiträgen nutzen die Mitglieder der Versammlung die Möglichkeit persönlich Ihre Wertschätzung für die Arbeit von Herrn Lesemann und seinem gesellschaftlichen Engagement für den Stadtteil und dessen Bürger auszudrücken. Es wird herausgestellt, dass das Beispiel des persönlichen Einsatzes und des Brückenbauens zwischen vielfältigen gesellschaftlichen Akteuren und Gruppen von Herrn Lesemann Motivation und Inspiration für die weitere Tätigkeit des AKSUS sein soll. Herrn Lesemann wird in Anerkennung seiner Tätigkeit die Ehrenmitgliedschaft im AKSUS und bei KISS auf Lebenszeit verliehen.

Protokoll:
Ute R.-Börner