Protokoll der AKSUS-Sitzung vom 22.01.2015

Protokoll der AKSUS-Sitzung vom 22.01.2015

Ort: Kulturwerkstatt Meiderich
Zeit: 17.00 bis 18.15 Uhr

Eröffnung durch Herrn Lesemann:

Herr Lesemann dankt der Kulturwerkstatt Meiderich für die Einladung und die Bewirtung.

Die TO wird mit Zustimmung der Versammlung wie im Folgenden vorzufinden geändert.

TOP 1: Neues aus der Kulturwerkstatt

Herr Weber weist auf die Fortführung des Bewährten und auf Neuerungen hin, z.B.:
Der 38. Kunstmarkt steht an, diesmal mit einem Symbol-Hahn aus der Gesamtschule; die Resonanz im Stadtteil steigt, durch den Förderverein „Art 47 Flechtwerk“ ist die Finanzierung des neuen Ladenlokals sichergestellt, ein Kreativ-Stoffmarkt ist für September geplant.

TOP 2: Wahl des IMMIE – Preisträgers 2014 *

Gewählt wird für 2014 der Meidericher Kunstmarkt.
Platz 2 erhält KiSS, Platz 3 belegen mit gleicher Stimmenzahl das „Kinderzimmer“ des Parkhauses, die Bläserklasse des MPG und die Kleinkunstbühne.

TOP 3: AKSUS intern

Herr Lesemann berichtet:
Für die Karnevalssitzung „Da lacht der Hahn!“ wurden 6 Karten verlost.
Weitere Karten sind noch im Vorverkauf verfügbar.

Orte für AKSUS-Sitzungen 2015:
12.03.2015: Herr Kablan lädt – aus gegebenem Anlass – zu einer Sitzung in die Haci-Bayram-Moschee ein (vorbehaltlich der Klärung mit dem Moscheeverein).
23.04.2015: CeWe (Mitgliederversammlung)
21.05.2015: Sondersitzung mit Bewirtung und geladenen Gästen (dazu s.u.)
11.06.2015: Kindergarten Kanalstraße
27.08.2015: Zoppenbrück-Grundschule
29.10.2015: Heinrich-Böll-Grundschule

Die Dokumentation zu den Feierlichkeiten 2014 ist in Arbeit. Sie fertigzustellen ist eine Verpflichtung gegenüber den Sponsoren und den Beiträgern von Berichten und Fotos.

Vorstandswahlen im April 2015:
Für die Stellvertretung des Vorstandsvorsitzenden ab 2016, nach dem Ausscheiden von Herrn Lesemann, hat sich noch keine Person zur Verfügung gestellt.
Gedacht werden kann auch an jemanden, der oder die bisher nicht im AKSUS tätig war.
Für ein Team-Modell des Vorsitzes müsste die Satzung geändert werden.

Als Beisitzer wird Herr Öztaș bereitstehen. Herr Hufschmidt steht nicht zur Verfügung. Frau Bettges ist aus persönlichen Gründen zurückgetreten.

Sondersitzung am 21.05.2015:
Die Bewirtung soll „eingekauft“ werden. Es gab bereits Angebote vom Bürgerhaus Hagenshof und vom Christophoruswerk.
Frau Brinker spricht die Möglichkeit an, dort einen Raum mit Terrasse zu nutzen.
Der Küchenchef des Christophoruswerkes wird zu dieser Frage kontaktiert.

Beiratssitzung des CeWe:
Wegen wiederholter Reibereien zwischen Schule und CeWe bzw. KiSS wird jetzt eine Mängelliste erstellt und deren Bearbeitung nach ½ Jahr kontrolliert.

Es stellt sich die Frage, ob sich der AKSUS zu dem Problem, das Pegida darstellt, öffentlich positionieren soll. Bisher gab es nur Stellungnahmen in Einzelfällen, keine längerfristigen Bindungen, keine Mitgliedschaften in „Bündnissen“ o.ä.
Es gilt immer noch der Anspruch, dass AKSUS nicht parteipolitisch gebunden sein will.
Die Frage wird nicht ausgiebig erörtert, es gibt keine Antworten aus der Runde.

TOP 4: Willkommen in Meiderich – WIM

Herr Balzer und Herr Behrend als Verwalter der Unterkunft Dislichstraße berichten über den Stand der Dinge:
Die Halle wird bewohnt von 39 Personen, eine Familie kommt evtl. hinzu.
Nationalitäten: albanisch und serbisch. Es gibt 18 Kinder und 21 Erwachsene, 2 Kinder sind bereits im Kindergarten untergebracht, 3 weitere folgen in Kürze. Es fehlen noch 4 Kindergartenplätze.
Für Tagespflege besteht verständlicherweise keine Nachfrage.
Nach Einschätzung der Verwalter sind die Bewohner zufrieden.

Kleidung: Alle sind für den Winter ausgestattet, weitere Angebote sollten defensiv behandelt werden.

Tagesunterbringung: Frau Bettges informiert, dass das Jugendamt auf Betreuungsplätze bei den städtischen Einrichtungen zugreifen kann.
Trennwände: Sie werden geliefert, wenn auch verzögert (Irrwege der Anlieferung).

Raumproblem:
In der Dislichschule gibt es keine zugänglichen Räume. Die wären für Freizeitangebote wie auch für Sprachunterricht – es stünden 2 pensionierte Lehrer bereit – aber nötig.

Angeboten werden auf der Sitzung:
Das Ladenlokal der Kulturwerkstatt in den Zeiten, in denen keine eigenen Veranstaltungen stattfinden, nach Absprache.
Das Parkhaus mit seinem offenen Angebot, täglich 13 bis 17.30 Uhr, ebenfalls nach Absprache.
Das Angebot der Stadtbibliothek, z.B. Bilderbücher, kann von Kindern in Begleitung genutzt werden.

Auch ein Angebot von Deutschunterricht für die Erwachsenen wird für sinnvoll gehalten – auch wenn die Chancen auf Anerkennung für viele der Bewohner nicht gut stehen.
Herr Lawrenz berichtet, dass Radio DU eine Sendung über das Angebot von Grün-Weiß Meiderich für Flüchtlingskinder plant. Er weist darauf hin, dass die Vereine ihren Einsatz durchaus für ihre Darstellung in der Öffentlichkeit nutzen könnten.

TOP 5: Verschiedenes

Frau Bondarowicz-Kaesling von der AWO wirbt um Verstärkung für das Projekt „Musik gegen Rassismus“.
Treffpunkt: Montags 17.00 Uhr, Ingenhammshof.

Protokoll:

gez. Stettner