Einladung zur Sitzung des Aksus e.V.

Der AKSUS e.V. lädt ein zur

Sitzung des Arbeitskreises Schule und Stadtteil.

Sie findet statt am Donnerstag, 06.06.2013 von 17.00 (Einlass 16.30 Uhr) – 18.30 Uhr in der Zoppenbrückschule in Meiderich, Zoppenbrückstraße

Vorschlag zur Tagesordnung:

  1. Neues aus der Zoppenbrückschule
  2. AKSUS intern
  3. Stadtparkfest – Terminierung / Programm
  4. 25 Jahre AKSUS – Programmplanung
  5. Radtour durch Meiderich (?)
  6. Verschiedenes

Kurzprotokoll der AKSUS-Sitzung vom 25.04.13

  • Die Stadt DU will Veranstaltungsverträge enger an die Vorschriften der Sonderbauverordnung NRW binden. Davon ist auch das CW betroffen. Die Veranstalter sind derzeit verunsichert.
  • Frau Guckes vom Thai-Boxverein Muay Thai Duisburg e.V. (www.muay-thai-duisburg.de) stellt das Projekt „Starke Kids – stark in der Schule“ vor.
  • Es gibt Entwicklungen für den Versuch, auf dem Ingehammshof wieder Hühner halten zu können.
  • Frau Banderowicz (AWO Intergration) stellt ihre Arbeit auf dem Ingenhammshof, mit der die Erreichbarkeit von Menschen mit Migrationshintergrund verbessert werden soll, vor.

Nächste Sitzung : Donnerstag, 18.07.2013 im Meidericher Stadtpark (Radtour?)
Weitere Termine 2013: 12.09.(Christophoruswerk), 17.10. (Parkhaus) und 12.12. (1.MKC)

Protokoll der AKSUS-Sitzung vom 06.06.2013

Ort: Zoppenbrück-Schule

Zeit: 17.00 bis 18.25 Uhr

 

Zu TOP 1: Neues aus der Zoppenbrückschule

Der Schulleiter Martin Fey berichtet, dass die Zoppenbrückschule sich zu einer Ganztagsschule entwickelt hat und die Kinder keine Hausaufgaben mehr zu machen haben, wenn sie nach Hause gehen. Auch gebe es in der Zoppenbrückschule Gemeinsamen Untericht. Die Schule habe derzeit nicht über Schülermangel zu klagen, vielmehr gebe es mehr Anmeldungen als Plätze, so dass ihr Bestand gesichert sei.

Zu TOP 2: AKSUS intern

Herr Lesemann berichtet:
Es mussten 4 neue Bestuhlungspläne für das CW in Auftrag gegeben werden. Die bisherigen Pläne sind ungültig, der Raum darf höchstens 190 Personen aufnehmen. Die Kosten betragen 2100 € und werden mit der Gesamtschule geteilt. Bisher im CW durchgeführte Veranstaltungen (z.B. Karneval) müssen unter Umständen in andere Räume umziehen.
AKSUS tauscht seinen bisherigen Kellerraum gegen einen anderen unter dem CW.
Sommerfest am 07.07.2013 auf der Von-der-Mark-Straße: Der geänderte Name signalisiert, dass die Beteiligung der Vereine in diesem Jahr fakultativ ist.
Beitrag aus der Versammlung: Wünschenswert ist die Konzentration von Vereinsangeboten auf einen verabredeten Platz, damit der vormalige „Tag der Vereine“ nicht ganz hinter kommerziellen Angeboten verschwindet.
Eine Art Arbeitsplatzbeschreibung für eine Lehrperson der GSM, die die Anbindung des AKSUS an diese Schule gewährleistet, liegt dem Kollegium und der Schulleitung vor.
Ein Treffen von DOMnet hat den „Duisburg-Tag“ am 14.09.2013, an dem sich die Duisburger Stadtbezirke in der Stadtmitte präsentieren, vorbesprochen.
Das Angebot von ArcelorMittal für Gruppen, den Betrieb zu besichtigen, besteht weiterhin. Die Erfahrungen von Gruppen aus der Schulgemeinde der GSM sind positiv.
Kontaktdaten auf Anfrage

Zu TOP 3: Stadtparkfest – Terminierung / Programm

Herr Lesemann erklärt und entschuldigt die Absage des Termins, unter anderem mit dem Hinweis darauf, dass der einzig passende Ort der Baum im Park gewesen wäre und sei.
Neuer Termin: Sonntag, 15.09.2013, ca. 13.00 bis 17.00 Uhr, also nach Anlaufen des Schulbetriebes nach den Ferien, unter Umgehung konkurrierender Termine.
Das Programm hätte sich schon über ca. 3 Stunden erstreckt. Es soll möglichst aufrechterhalten und am besten etwas internationalisiert werden. Angesprochen werden können noch eine marokkanische Frauengruppe sowie Dorothee Becker von der Musikschule. Weitere Ideen sind genehm.
Da das Parkhaus zu diesem Termin belegt ist, wird der für schlechtes Wetter vorgesehene Ort verschoben zum Pavillon im Stadtpark. Ein Pavillon-Zelt von 9 mal 3 Metern stellt die Heinrich-Bongers-Grundschule zur Verfügung. Zur WC-Nutzung soll wenn möglich auf die Einrichtung im Stadtparkhaus zurückgegriffen werden (noch zu klären).

Zu TOP 4: 25 Jahre AKSUS – Programmplanung

Herr Lesemann berichtet aus der Vorstandssitzung vom 16.05.2013:
Von Donnerstag, 25.09. bis Donnerstag, 02.10.2014 soll zum Jubiläum des 25jährigen Bestehens des AKSUS eine Festwoche stattfinden.
Die Mitglieder und Kooperationspartner werden – nach Klärung der Rahmentermine – mit der Bitte angeschrieben, Veranstaltungen zu planen und in diese Woche einzubringen. Ein Motto/Logo wird für alle Veranstaltungen entworfen.
Das Centrum Westende soll für die Woche blockiert werden.
Feste Programmpunkte (in Eigenregie) können sein:
Donnerstag, 25.09.14: Programmangebot der KleinkunstBühne Meiderich
Samstag, 27.09.14: KISS – Party
Sonntag, 28.09.14 Stadtteiloffener musikalischer Frühschoppen im Centrum Westende
Mittwoch, 01.10.14 Ausstellung „25 Jahre AKSUS“ in der Bezirksbibliothek, Eröffnungsabend
Donnerstag, 02.10.14 Essen für geladene Gäste (aktuelle und ehemalige Vorstandsmitglieder, Meidericher „Stadtteilgrößen“)
Eine Chronik 2010 – 2014 soll in digitaler Form erscheinen.
Ähnlich wie beim 20Jährigen soll eine Festschrift entstehen.
Weitere Vorschläge:
Malwettbewerb für Grundschulen zu einem Meidericher Thema bzw. Motto.
Rallye, Arbeitsheft für Grundschulen zu Meiderich von Heinibo überarbeiten und aktualisieren, Geocaching Projekt entwerfen bzw. vorhandenes entdecken.
Kunst-Ausstellungsprojekt von behinderten Künstlern.

Zu TOP 5: Radtour durch Meiderich (?)

Herr Lesemann bietet eine schon mehrfach durchgeführte Radtour durch Meiderich für Donnerstag, 18.07.2013, 16.00 bis ca. 19.00 (Einladung folgt) an und lädt außer den Anwesenden auch die MitarbeiterInnen von Einrichtungen des Stadtteils ein, die ihren Wohnsitz häufig außerhalb haben. Es geht um eine nicht zu schnelle Rundfahrt mit Erklärungen und Erzählungen zu Gegenwart und Geschichte sowie 2 Stopps zur Versorgung mit Getränken.

Zu TOP 6: Verschiedenes

Herr Fey weist darauf hin, dass ca. die Hälfte der Duisburge SchulsozialarbeiterInnen nur befristet bis Ende 2013 beschäftigt sind, und fordert zur Unterzeichnung einer Unterschriftenliste auf.

Ankündigung der Kulturwerkstatt: Im Herbst soll als Ergänzung zur Kulturwerkstatt ein Förderverein gegründet werden, ähnlich dem Kreativkreis Ruhrort.

Es wird ein Ladenlokal mit festen Öffnungszeiten zur Verfügung stehen.

Protokoll

gez. Stettner 12.06.2013

 

Kurzfassung:

CW-Nutzung für Großveranstaltungen eingeschränkt: höchstens 190 Personen; neue Bestuhlungspläne für 2100 € sind bestellt

Betriebsbesichtigung von ArcelorMittal für Gruppen weiterhin möglich.

Kontaktdaten auf Anfrage

Neuer Termin für das ins Wasser gefallene Stadtparkfest des AKSUS: Sonntag, 15.09.2013, ca. 13.00 bis 17.00 Uhr, mit erweitertem Programm, zwischen Baum und Pavillon.

AKSUS plant 25jähriges Jubiläum, im Mittelpunkt: eine Festwoche von 25.09. bis 02.10. 2014.

Radtour durch Meiderich mit Herrn Lesemann am 18.07.2013, 16.00 Uhr.

Anmeldung bitte an aksus(at)gmx.de

 

Prototokoll der AKSUS-Sitzung vom 25.04.2013

Prototokoll der AKSUS-Sitzung vom 25.04.2013 (im Anschluss an die Mitgliederversammlung des AKSUS e.V.)

Ort: Centrum Westende
Zeit: 17.36-18.40 Uhr
Anwesende: s. Anwesenheitsliste

Tagesordnung:

  1. Neues aus dem Centrum Westende
  2. Entwicklungen im AKSUS
  3. Starke Kids – stark in der Schule“ – ein Projekt des Muay Thai Duisburg e.V.
  4. Zur Situation des „Stadtparkhauses“
  5. Entwicklungen auf dem Ingenhammshof
  6. Verschiedenes

Zu TOP 1: Neues aus dem Centrum Westende

Herr Scheffels berichtet:
Die Besucherzahlen sind stabil geblieben, ein Teil der Kunden nimmt weniger Service in Anspruch.
Es gibt einige neu hinzugekommene Kräfte, es besteht Interesse an weiteren jugendlichen Mitarbeitenden.
Veränderungen der Einrichtung: Versetzung der Lichttraverse, 12 neue Scheinwerfer, Anstrich der Theke, zusätzlicher Kühlschrank, neuer Spülboy, neue mobile Tonanlage.
Die Pläne der Stadtverwaltung, Veranstaltungsverträge enger an die Vorschriften der Sonderbauverordnung NRW zu binden, lassen erwarten, dass ein Sicherheitskonzept sowie neue Bestuhlungspläne erforderlich werden, die das CW selber bezahlen muss. Es kann sein, dass die vergangenen Pläne (320 bzw. 156 Stühle) nicht mehr gelten.

Herr Höffken bittet dringend darum, in der Frage der Bestuhlung wie auch des Rauchens auf dem Gelände baldmöglichst Klärungen herbeizuführen, da z.B. die Planung des Karnevals 2014 ab Juni 2013 läuft.

Herr Scherbaum stellt der Versammlung neue Gesichter von KISS vor. Außer den regelmäßigen Treffen mit 15 bis 20 Teilnehmenden ist die Disco wichtigstes und erfolgreichstes Projekt (zuletzt 250 Gäste). Es soll demnächst eine Disco für GrundschülerInnen geben.

Zu TOP 2: Entwicklungen im AKSUS

Planung des Kulturfestes am Sonntag, den 26.05.2013
Das Parkhaus stellt Biertischgarnituren, sanitäre Anlagen, Stromkabel zur Verfügung;
Im Fall von schlechtem Wetter ist der Saal frei.
Zu beschaffen sind Tische und ein kleines Büffett („Naschbüffett“ vor allem mit Fingerfood). Gewünscht ist, dass möglichst viele Teilnehmende sich selbst versorgen bzw. ihr Essen und ihre Getränke allen anbieten.
Genehmigungen von der Stadt liegen vor.
Da kein Alkohol ausgeschenkt wird und unter 200 Personen erwartet werden, ist die Benachrichtigung der Feuerwehr nicht nötig.

Programm
Bisher angemeldet sind:
Christophoruswerk mit 3 Roll-Fietsen und 2 Gocarts (mit Versorgung)
Markkokanische Frauengruppe
KleinkunstBühne – Lothar Koopmann liest vor
Turnabteilung des MSV
Kulturwerkstatt: Singgruppe
MPG-Bläserklasse
GGS Heinrich-Bongers-Straße: Singen und Tanz (mit Versorgung)
Kinder-Aktion: Klettern u.a.
Meierksch-Platt-Gruppe

Um ein Programm von ca. 1 ½ Stunden zu erhalten, sind weitere Angebote wünschenswert. Es werden nochmals Mails mit Abfragen versandt.

Weitere Planungen: Sitzung des erweiterten AKSUS-Vorstands

Zu TOP 3: „Starke Kids – stark in der Schule“ – ein Projekt des Muay Thai Duisburg e.V.

Frau Guckes vom Thai-Boxverein Muay Thai Duisburg e.V. (http://www.muay-thai-duisburg.de/) stellt ein neues Projekt vor: das Angebot einer Hausaufgabenbetreuung im Verein ab 1. Schuljahr, durchgeführt von Studenten und Abiturienten, 5 Mal pro Woche, zum Preis von 5,- €.

Zu TOP 4: Zur Situation des „Stadtparkhauses“

Der Bezirksamtsleiter, Herr Cervik, lässt die Frage recherchieren, was derzeit im „Stadtparkhaus“ geschieht und warum das Haus nicht für Zwecke der Meidericher genutzt werden kann.

Zu TOP 5: Entwicklungen auf dem Ingenhammshof

Herr Lesemann berichtet von einem Treffen auf dem Hof (GSM, AWO, städtische und Landesämter): Alle wollen, dass der Hof wieder Hühnereier verkaufen darf.
Weitere Aktivitäten hängen von einem Signal des OB ab. Das Umweltministerium NRW müsste bei einem bevorstehenden Besuch von Minister oder Staatssekretär erklären, ob eine Finanzierung von Untersuchungen möglich ist.
Ein mögliches Konzept ist: Es wird ein dreigeteiltes Feld angelegt mit vorhandenem Boden, umgegrabenem Boden und in ein ausgekoffertes Bett neu angeschüttetem Boden.

Zur aktuellen Situation auf dem Hof berichtet Frau Hahe von der AWO:
Es wurden jüngst 2 Pferde eingeschläfert, woraus aber nicht zu folgern sei, dass die auf dem Hof lebenden Tiere nicht in guter Verfassung wären.
Kritische Beobachtungen bittet Frau Hahe direkt dem Hof mitzuteilen.

Weitere Mitteilungen:
Es gibt ein Beratungscafé auf dem Hof (Schulden, psychosoziale Fragen).
Auch ist eine neue Aktivität der AWO-Integrationsagentur in Entwicklung: Die Erreichbarkeit von Menschen mit Migrationshintergrund durch Angebote soll untersucht und verbessert werden. Es sollen rumänische und bulgarische Zuwanderer einbezogen werden. Sprachmittler sind vorhanden. Ansprechpartnerin ist Frau Bonderowicz.

Zu TOP 6: Verschiedenes

Mitteilungen:

  • Herr Ernst informiert über den Einbau eines neuen Aufzuges in der Bezirksbibliothek.
  • Frau Brinker legt das Jahrbuch des Christophoruswerkes für 2013 aus und weist auf den Termin des Sommerfestes hin: Samstag, 1.6.2013.
  • Frau Bettges teilt den Termin des nächsten Meidericher Weihnachtsmarktes mit: 7.12. 2013; vor allem Standbetreiber und Tageshelfer sind gesucht.
  • AWO: Am 15.6.2013 findet ein polnischer Tag auf dem Hof statt.

Nächste Sitzung: Donnerstag, 06.06.2013 in der Zoppenbrückschule
Weitere Sitzungstermine des AKSUS 2013:
18.07.(Stadtpark/Radtour), 12.09.(Christophoruswerk), 17.10. (Parkhaus), 12.12.(1.MKC)

Protokoll
Stettner

Protokoll der öffentlichen Mitgliederversammlung des AKSUS e.V. vom 25.04.2013

Protokoll der öffentlichen Mitgliederversammlung des AKSUS e.V.

vom 25.04.2013

Ort: Centrum Westende
Zeit: 17.02 Uhr bis 17.36 Uhr
Anwesende: s. Anwesenheitsliste

Tagesordnung:

1. Bericht des Vorsitzenden
2. Bericht des Kassierers
3. Bericht der Kassenprüfer
4. Aussprache zu 1-3
5. Wahl eines Versammlungsleiters
6. Entlastung des Vorstandes
7. Neuwahl des Vorstandes
8. Neuwahl eines Kassenprüfers und eines Kassen-Ersatzprüfers
9. Anträge
10. Verschiedenes

Zu TOP 1: Bericht des Vorsitzenden

Herr Lesemann eröffnet die Versammlung und versichert sich der Zustimmung zur Tagesordnung. Das Protokoll der letzten MV liegt vor.

Herr Lesemann berichtet kurz über Aktivitäten des abgelaufenen Jahres:

AKSUS – Schwerpunkte der Arbeit:

  • In Meiderich miteinander – immer wieder“ war Schwerpunkt, u.a. wegen des 50. Jahrestages des Anwerbeabkommens und wegen des Umganges mit der NSU-Mordserie in der deutschen Öffentlichkeit;
  • Aktivitäten im Anschluss an die Baumpflanzaktion 2012 gemeinsam vor allem mit der Kulturwerkstatt; Sommertreffen des AKSUS unter dem neuen Baum, Gespräche mit Moschee-Verein;
  • Wiederbelebung der DOMnet-Kooperation;
  • Beteiligung an den wiederkehrenden Veranstaltungen im Stadtteil;
  • Anleitung von KISS-Aktivitäten und Begleitung der Arbeit des CW;
  • IMMIE-Verleihung;
  • Überlegungen zur Zukunft des AKSUS e.V. mit dem Ergebnis „Ja zum Weiterleben“.

CW und KISS:

  • Nach wie vor regelmäßige und beständige Nutzung der CW-Angebote durch die Menschen im Stadtteil:
  • Auseinandersetzung mit anstehenden neuen Regelungen der Stadt;
  • Weiterbestehen einer zum Teil erneuerten KISS-Gruppe.

Weiteres zur Arbeit von CW und KISS ist Thema der AKSUS-Sitzung im Anschluss an die Mitgliederversammlung.

Herr Lesemann schließt mit nachdrücklichem Dank an alle „AKSUS-Aktivisten“ aus den Einrichtungen, an die Gastgeber der Sitzungen, an alle Unterstützer, an die für CW und KISS Verantwortlichen sowie an die Vorstandskolleg/innen.

Frau Brinker dankt im Namen der Versammlung Herrn Lesemann für seine Arbeit als Vorsitzender.

Zu TOP 2: Bericht des Kassierers

Der Kassierer, Herr Kajan, stellt die Vermögensentwicklung sowie die Einnahmen und Ausgaben im Jahre 2012 vor und berichtet über die Kassenstände von AKSUS e.V., CW und KISS zum 31.12.2012. Ungewöhnliche Entwicklungen gab es dadurch, dass der Jahresbeitrag 2011 erst nachträglich Anfang 2012 eigezogen wurde, sowie durch Folgen des Einbruches im CW (Sicherheitsinvestitionen, Neuanschaffungen u.a.)

(Zahlen im Einzelnen: s. Kassenbericht in der Anlage).

Zu TOP 3: Bericht der Kassenprüfer

Herr Höffken teilt mit: Die Kassenprüfung gemeinsam mit Herrn Hildebrandt vom 25.3.2013 ergab, dass Buchführung und Kassenbestände aller Kassen des Vereins (s.o.) gut überprüfbar und in Ordnung waren.

Zu TOP 4: Aussprache zu 1 – 3

Es wird keine Aussprache gewünscht.

Zu TOP 5: Wahl eines Versammlungsleiters

Die Versammlung wählt Herrn Höffken als Versammlungsleiter zur Abwicklung von TOP 6 und 7 einstimmig bei Enthaltung der Betroffenen.

Zu TOP 6: Entlastung des Vorstands

Die Mitgliederversammlung beschließt auf Vorschlag von Herrn Höffken die Entlastung des Vorstands ohne Gegenstimmen.

Zu TOP 7: Neuwahl des Vorstands

Wiedergewählt werden (einstimmig bei Stimmenthaltung der Betroffenen)
als Vorsitzender Herr Dieter Lesemann,
als Mitglied des geschäftsführenden Vorstands Herr Herrmann Bertram,
als Beisitzerin Frau Henrike Kinas,
als Schriftführer Herr Meinolf Stettner.

Als Ersatz für den ausscheidenden Herrn Sven Kajan wird gewählt (einstimmig bei Stimmenthaltung des Betroffenen)
als Kassierer Herr Jörn Kiesow.

Als Beisitzer werden gewählt (einstimmig bei Stimmenthaltung der Betroffenen)
Frau Mechtild Brinker,
Herr Sven Kajan.

Zur Wahrnehmung der Aufgabe „Entwicklung von Zukunftsperspektiven des AKSUS“ werden zur Entlastung des Vorstandes als Sonderbeauftragte gemäß § 8 der Satzung des AKSUS e.V. gewählt:
Frau Gertrud Bettges,
Frau Ute Börner,
Herr Erwin Steinbach.

TOP 8: Neuwahl eines Kassenprüfers und eines Kassen-Ersatzprüfers

Frau Rott rückt nach als Kassenprüferin für 2014.
Als Ersatz für den vorzeitig ausscheidenden Herrn Hildebrandt wird Herr Zimmermann gewählt, als Kassen-Ersatzprüfer Herr Koopmann (alle Ergebnisse ohne Gegenstimmen).

Zu TOP 9: Anträge

Es liegen keine Anträge vor.

Zu TOP 10: Verschiedenes

Es gibt keine Beiträge.

 

Protokoll: Stettner